Prävention und Suchtberatung

Informationen erhalten Sie bei den Erziehungsberatungsstellen und den Suchtberatungsstellen im Landkreis.

Gerne können Sie sich auch an die Kreisbeauftrage für Suchtprophylaxe wenden:

Prisca Hummel Telefon: 07361 503-1293Landratsamt OstalbkreisStuttgarter Str. 4173430 Aalen

Tel. 0 73 61 503-581293
Mail: prisca.hummel@ostalbkreis.de

Info: www.praevention.ostalbkreis.de

Wie Sie Ihre Kinder ermutigen können, Drogen zu nehmen!

Ein satirischer Text, der zum Nachdenken anregt!

 

  1. Setzen Sie sich niemals als Familie zusammen.
  2. Vermeiden Sie familiäre Traditionen, die sich wöchentlich, monatlich oder jährlich wiederholen, auf die sich Ihre Kinder freuen könnten.
  3. Hören Sie Ihren Kindern niemals zu - sprechen Sie über sie, aber nicht mit ihnen.
  4. Lassen Sie Ihre Kinder keine Erfahrungen mit Kälte, Müdigkeit, Abenteuern, Risiken, Herausforderungen, Experimenten, Fehlern, Schwierigkeiten usw. machen.
  5. Überzeugen Sie Ihre Kinder von den Gefahren illegaler Drogen, während Sie exzessiv rauchen und trinken.
  6. Geben Sie Ihren Kindern keine geistigen Anregungen; betonen Sie statt dessen religiöse Rituale, das äußerliche Erscheinungsbild und die Buchstaben des Gesetzes.
  7. Wenn Sie vor der Frage stehen, ob Sie Ihre Zeit und Ihr Geld entweder in eine materielle Sache oder eine familiäre Aktivität investieren sollten, wählen Sie immer die materielle Sache.
  8. Erzählen Sie in Anwesenheit Ihrer Kinder anderen, welche großartigen Sachen Ihre Kleinen vollbringen - erwarten Sie von ihnen, dass sie immer gewinnen.
  9. Zeigen Sie Ihren Kindern, dass Sie "kleinere" Regeln und Gesetze Ihres Landes nicht beachten, weil es ohnehin keiner merkt.
  10. Korrigieren Sie nicht das Verhalten Ihrer Kinder in geeigneter Weise, aber schützen Sie sie vor den gesetzlichen Folgen, vor Folgen in der Schule und im Freundeskreis nach dem Motto: "Mein Kind würde so etwas nie tun!"
  11. Untergraben Sie die Rolle des Ehepartners in der Familie - lassen Sie ihn keinen Einfluss gewinnen. Halten Sie mit den Kindern um der Kinder Willen zusammen.
  12. Besuchen Sie regelmäßig wegen jeder Kleinigkeit den Arzt.
  13. Kümmern Sie sich um alle Angelegenheiten Ihrer Kinder, lassen Sie sie niemals Verantwortung übernehmen.
  14. Lösen Sie die Probleme Ihrer Kinder - treffen Sie für sie die Entscheidungen.