Geschichte

Kapuzinerkloster - Kinderrettungsanstalt - Waisenhaus - Kinderdorf -Zentrum für Jugendhilfe

Blick vom Kinderdorf über die Marienkirche zum Ellwanger Schloss

Um „Kinder zu retten und sie vor Verwahrlosung zu bewahren“ wurde 1830 die Marienpflege gegründet. Es war ein Gemeinschaftswerk aus staatlicher Hilfe und engagierter Bürgerinitiative.

Die „Kinderrettungsanstalt“ fand im Gebäude des ehemaligen, nun säkularisierten Kapuzinerklosters, einen damals stadtnahen, heute innerstädtischen Ort.

Wachstum und Entwicklung der Marienpflege korrespondieren mit den gesellschaftlichen Bedingungen und den notwendigen Bedarfslagen. Hans Pfeifer schreibt in seiner Geschichte der Marienpflege: „Wenn an der langen Geschichte der Marienpflege etwas besonders fasziniert, dann ist es die überraschende Erkenntnis, dass sie für die jeweilige Zeit mit den damaligen zur Verfügung stehenden Mitteln die notwendigen Antworten auf die jeweilige Kindernot gesucht und oft auch gefunden hat.“

Geschichtsinteressierte finden in den Untermenüs wesentliche Etappen der Geschichte der Marienpflege. Besonders interessant sind verschiedene Zitate, Dokumente und Festschriften der jeweiligen Zeit, die teilweise auch als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung stehen.

Hinweis auf verschiedene Publikationen

In der Geschichte und zur Geschichte der Marienpflege sind viele Publikationen erschienen. Sie erreichen die Übersicht hier.

Dank an Msgr. Erwin Knam

Der Jubilar beim 83sten Geburtstag und 50jährigen Jubiläum in der Marienpflege am 28.06.2009

In den letzten 50 Jahren hat Msgr. Erwin Knam viele Schriften und Bücher veröffentlicht. Er ist der beste Kenner der Geschichte der Marienpflege, und in diesem Geschichtsteil unserer Homepage sind die meisten Texte aus seinen Publikationen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank dafür!