Ordensschwestern

Die Franziskanerinnen von Sießen

Seit 1908 leben und arbeiten Franziskanerinnen von Sießen in der Marienpflege. Die Gemeinschaft lebt im ehemaligen Klostergebäude. In der von Msgr. Sieger Köder farbenfroh ausgestaltete Franziskuskapelle treffen sich nicht nur die Schwestern zum Gottesdienst und zu den gemeinsamen Gebetszeiten.  

Franziskanische Spiritualität

Die franziskanische Spiritualität ist die Quelle, aus der wir Kraft und Freude schöpfen für unser Leben in Gemeinschaft und mit den Menschen.
Wie Franziskus wollen wir das Evangelium leben und die frohe Botschaft von Jesus in die Welt hineintragen.
Mit Franziskus glauben wir an die menschgewordene Liebe Gottes; wir feiern sie in Gebet und Gottesdienst und in der Gestaltung der christlichen Feste zusammen mit der ganzen Kinderdorfgemeinschaft.

Als Franziskanerinnen halten wir den Wert und die Würde jedes einzelnen Menschen hoch und leben diese Wertschätzung in der Begegnung mit unseren Kindern und Jugendlichen, mit den Familien und Mitarbeitern.

Zum einhundertjährigen Wirken der Sießener Schwestern in der Marienpflege erschien 2008 eine bunte Festschrift, die Sie an unserer Pforte gegen eine Spende erhalten.

Unsere Aufgaben

Einige Schwestern arbeiten im pädagogischen Heimbereich des Kinderdorfes, in der Rupert-Mayer-Schule oder in therapeutischen Aufgabenfeldern.

Seit Pfingsten 2016 leben im ehem. Kapuzinerkloster auch Mitschwestern die in der benachbarten Sießener Schule St. Gertrudis oder in anderen Arbeitsfeldern tätig sind.

 

 

Seit 1908 in der Marienpflege

Zum Dank und Gedenken an die vielen Ordensfrauen, die in über 100 Jahren in der Marienpflege tätig waren, haben wir 2008 eine Festschrift veröffentlicht.

Mehr darüber lesen