Gästebuch
Anzeige: 21 - 30 von 164.
 

Harald Adam aus Oberhausen

Sunday, 20.03.16 12:03

Eine sehr interesante Seite, mit sehr interessanten Informationen.
Beste Grüße sendet
Harald Adam

 

Hans-Peter Lorenz aus Köln

Friday, 18.03.16 13:01

Auch ich bin sehr betroffen über den Tod des Herrn Knam. Ich war von 1960 bis 65 in der Obhut des damals noch jungen Herrn Knam und erinnere mich besonders gern an die Ferien in den Bergen.
Möge er in Frieden ruhen.

 

Carola Neubauer aus 73479Ellwangen

Saturday, 12.03.16 08:32

Hallo Herr Klein Jung!
Möchte mich noch mal ganz herzlich
bei der Marienpflege, und besonders bei Ihnen dafür bedanken, das sie es uns
ermöglichten, das wir am Mittwoch mitfahren konnten nach Langenargen, und bei der Beerdigung von Erwin Knam dabei sein konnten. Das bedeutet
mir und Raimund sehr viel. So konnten wir uns wirklich sehr intensiv von ihm verabschieden. Und noch etwas, sie haben das ganze von den 2 Tagen sehr gut und schön organisiert, das war bestimmt sehr viel Arbeit für sie.
Das sie das Kinderdorf in seinem Sinne weiterführen finde ich sehr gut.Weil in
ihren Händen weiß ich das Kinderdorf in Guten Händen.

 

Immanuel Goldner aus Ellwangen

Friday, 11.03.16 01:59

Lieber Erwin Knam,
nachdem Sie vor wenigen Tagen für immer von uns gegangen sind, hat mich zunächst eine tiefe Trauer erfasst. Aber schon kurze Zeit später hat sich diese Trauer in große Dankbarkeit und Freude gewandelt. Freude und Dankbarkeit dafür, dass Sie ein Teil meines Lebens waren und ich mich viele Jahre meiner Kindheit und Jugend in Ihrer sicheren Obhut wusste. Ohne Sie hätte ich vielleicht nie die Schönheit und Erhabenheit der Berge und der Natur erfahren und schätzen gelernt. Auch die Geborgenheit in einer funktionierenden Gemeinschaft durfte ich durch Sie und natürlich viele andere im Kinderdorf erleben. Sie waren wie ein Fels in meinem jungen Leben. Ein Fels, der Sicherheit und Halt bot, der immer da war, unverrückbar und stark. Ein wahrer Vater, der Orientierung bot, aber auch forderte und förderte. Meine wichtigsten Hobbies und Leidenschaften gehen auf Sie zurück: das Bergsteigen und Klettern, die Astronomie (ich werde nie den Moment vergessen, als Sie plötzlich in der AWG in der Lessingstraße auftauchten und mir Ihr altes Teleskop schenkten, weil Sie von meinem damaligen Berufswunsch erfahren hatten), das Reisen und auch die Musik. Ohne Sie hätte ich vielleicht meinen Weg durch die Wirren unserer lieblosen, von Gier, Neid und Profitstreben bestimmten Zeit nie gefunden. Herzlichen Dank dafür. Aber auch danke für alles andere: die herrlichen Bergtouren, die Lieder am Lagerfeuer, die wunderbaren Dias von Ihren Reisen, Ihre fesselnden Erzählungen und ganz einfach die vielen schönen Stunden mit Ihnen. Das Licht und den Geist, der von Ihnen ausging, werde ich im Herzen bewahren – und versuchen, ein wenig davon weiterzugeben, wenn ich kann. In Dankbarkeit, Immanuel Goldner

„Leuchtende Tage – nicht weinen, dass sie vergangen, sondern lächeln, dass sie gewesen!“

 

Oswald Schraml

Monday, 07.03.16 15:44

Mein geliebter Direktor Knam war nicht nur für mich, sondern vielen Kindern ein liebenswerter Vater. Ich bin zutiefst traurig über seinen Heimgang, aber dankbar für die wunderbare Zeit mit ihm. Gott möge ihm gnädig sein und ihn aufnehmen im himmlischen Reich.

 

Stefan Bopp aus Esslingen

Sunday, 06.03.16 19:42

Mein guter Erwin, Vater, Freund, Begleiter!
Du hast den guten Kampf gekämpft, Du hast geliebt, wie auch Jesus, Dein Bruder, geliebt hat. Du warst Deinen kleinen und großen Kindern ein wahrer Freund, an ihrer Seite ein Wandersmann Gottes. An der Hand unserer Mutter Maria mögen Dich nun die Engel geleiten auf dem Weg in die so ersehnte Glückseligkeit bei unserem guten Gott.
In Liebe, Treue und Dankbarkeit, Dein Kind Stefan

 

Saskia Baumann aus 07570

Saturday, 05.03.16 20:03

Hallo Ihr Lieben,
Auch ich bin in Gedanken bei Herrn Knam ich war von ca.1997-2002 rum in Haus 16 und dann Haus 13 bei Schwester Marie Sophie die für mich zum Schluß mehr als nur eine Erzieherin war. Herr Knam hatte auf jeden Fall recht damit dass er etwas bewirkt hat er hat vielen Kindern und Jugendlichen wie auch mir ein Zuhause gegeben und viel dazu beigetragen mein Leben in die richtige Bahn zu bekommen was nicht immer leicht war für meine Erzieher xD . Falls mich noch jemand kennt gerne melden unter saskia.b85@gmail.com.
Ich würde mich freuen von Angie zu hören Nachname weiß ich leider nicht mehr abreise war in Haus 9 und hat an Weihnachten Geburtstag.
Liebe Grüße Saskia, mein aufrichtiges Beileid gilt der Familie von Herr.Knam.

 

Martin Horlacher aus 74523 Schwäbisch Hall

Saturday, 05.03.16 19:21

Ich war von meinem 5 bis zu meinem 15 Lebensjahr dort. Nach der Fertigstellung der neueren Häuser, war ich im Uhunest unter Schwester Serapia und Frl. Maria untergebracht. Unter H.Pfarrer Knam, war ich Ministrant. nachdem ich einige neg. Erlebnisse dort hatte, habe ich mich nach meiner Entlassung dort nicht mehr sehen lassen.
Trotz allem mein herzliches Beileid.
Martin Horlacher

 

Peter Blickle aus Ortenburg

Friday, 04.03.16 09:28

Was Msgr. Erwin Knam auszeichnete beinhaltet der Satz:
Er wandte sich den Kindern zu, bevor wir wußten dass es Ihn gab.
Ich schenkte Ihm einen Delphin aus Speckstein zu seinem Priester Jubilar. Er sah in diesem das Sinnbid, dass auch er ein Fischer gewesen sei um Kinder vor dem ertrinken zu retten. Er hinterlässt eine große Lücke.
mein herzliches Beileid an die Familie.
Peter Blickle

 

Carola Neubauer aus 73479Ellwangen

Friday, 04.03.16 07:00

Über die Nachricht, das Erwin Knam am 2. März verstorben ist war ich sehr traurig, er hat meine ganze Kind und Jugendzeit geprägt. Ich War 14 Jahre im Kinderdorf. Ich habe ihm sehr viel zu verdanken. Er war für mich eine Vaterfigur. Sei es in Schröcken beim Skifahren oder im Gebirge oder beim gemeinsamen Abendessen in der Gruppe. Ich habe so viel durch ihn erleben und erfahren dürfen. Das bedeutendste war das er Raimund und mich am22.Mai 2004 kirchlich getraut hat. Wir werden ihn nie vergessen, unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie. Erwin Knam soll ruhen in Frieden. Raimund und Carola Neubauer

 
 

Eintrag ins Gästebuch

Tragen Sie sich doch in unser Gästebuch ein!

Die mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Unten bei "Antwort" müssen Sie die angezeigte Buchstaben- und Zahlenkombination bitte abtippen - nur so können wir SPAM und anderen Müll im Gästebuch vermeiden.

Inhalte, die gegen die guten Sitten oder Gesetze verstoßen, werden gelöscht.

Gästebucheinträge werden erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschaltet.

Ins Gästebuch eintragen

Ein Hinweis: Wer hier Kontakt sucht zu anderen Ehemaligen, zu Gruppenhäusern oder Mitarbeitern, sollte bitte seine Mailadresse im Feld oben angeben. Diese wird zur Vermeidung von Spam zwar nicht öffentlich angezeigt, wir geben sie aber gerne weiter bei entsprechenden Anfragen.

Wer seine Mailadresse oder Handynummer im Textfeld einträgt, macht sie selbst öffentlich.