2010: Spurensuche - 180 Jahre Marienpflege

Die neue Festschrift - 2010

Liebe Freunde der Marienpflege,
wir können wieder feiern: 280 Jahre Kapuzinerkloster, 180 Jahre Marienpflege, 50 Jahre Freundeskreis!

Wir möchten mit dieser Festschrift DANKE sagen – für Ihre Wegbegleitung im Freundeskreis vom Waisenhaus zum Kinderdorf, für Ihre Unterstützung im Gebet, in Gedanken, mit Spenden und Vermächtnissen: Ungezählte Kinder und Jugendliche haben von Ihrer Großherzigkeit profitiert, denn Sie haben ihnen manches ermöglicht, was allein durch die öffentliche Jugendhilfe nicht möglich gewesen wäre. Ein schönes, großzügiges Zuhause im Kinderdorf mit einem wunderschönen Spielplatz in der Dorfmitte, der auch Dank Ihrer Hilfe nach 42 Jahren in diesem Jahr komplett erneuert werden konnte, unvergessliche Ferienfreizeiten, das heilpädagogisch-therapeutische Reiten, viele individuelle Förderungen und Begleitungen der Kinder und vieles mehr.

Msgr. Erwin Knam war seit 1959 von der Vision geleitet, den Kindern ein familiäres Zuhause zu geben, ihnen ein Aufwachsen in Sicherheit, Geborgenheit und Selbstvertrauen zu ermöglichen, bis sie in ihr eigenes Leben, in die Selbständigkeit entlassen werden. Als überzeugter Gestalter und profunder Kenner der Geschichte der Marienpflege erzählt er in dieser Festschrift „Geschichte und Geschichtchen“ aus genau 180 Jahren Marienpflege. Über die Jahrzehnte haben sich in Gebäuden und im Kinderdorfgelände zahlreiche Kunstwerke und „Merkwürdigkeiten“ versammelt, es sind Bräuche und Traditionen entstanden, deren Ursprung hier beschrieben wird.

Diese Festschrift basiert auch auf früheren historischen Arbeiten, beispielsweise von Dr. Pfeifer und Dr. Rube, auf einem monatelangen Studium und Sichten von Archivunterlagen, aus den Freundeskreisbriefen und -heften der vergangenen 50 Jahre, aus der zeitaufwändigen Auswahl vieler schöner Fotos aus zehntausenden, aus vielen Erlebnissen und Erinnerungen: Lieber Erwin, von Herzen Dank dafür – ich bin überzeugt, dass vieles für die heutigen Kinder und Jugendlichen im Kinderdorf, für Ehemalige, für den Freundeskreis, aber auch für unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neu und sehr interessant ist!

Mein Dank gilt auch anderen Wegbegleitern, die sich Verdienste um die Marienpflege erworben haben: Msgr. Sieger Köder, der seit Jahrzehnten das Kinderdorf künstlerisch und persönlich bereichert, für seine Verbundenheit und sein Wirken für unsere Kinder. Ebenfalls seit Jahrzehnten wird er und das Kinderdorf eng begleitet von Elisabeth Hoffmann (Sr. Friedlinde), die aktiv sein Schaffen unterstützt und uns bis heute hilfreich zur Seite steht. Beide zusammen haben uns das Titelbild für diese Festschrift geschenkt – der eine hat skizziert, die andere coloriert. Danke!

Ein besonderer Dank gilt den Ehemaligen, die in Dankbarkeit und Verbundenheit zu „ihrer“ Marienpflege stehen und dies mit Besuchen, im Freundeskreis, mit allen möglichen Formen der Unterstützung bezeugen.

Schließlich möchte ich unseren rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken – sie stehen täglich mit ganzem Können und Wollen für die Qualität unserer Arbeit ein! Sie prägen den Alltag der Kinder durch Beziehung und Erziehung, unterrichten individuell, halten die Häuser sauber und gestalten sie wohnlich, zaubern leckeres Essen auf den Tisch, gestalten unser schönes Gelände, verwalten die nötigen Dinge oder empfangen die Besucher voller Gastfreundschaft. Nicht zu vergessen die Franziskanerinnen von Sießen, die sich voller Elan seit 102 Jahren aktiv in die Marienpflege einbringen und das Werden und Wachsen maßgeblich geprägt haben und bis heute aktiv mit gestalten.

Lassen auch Sie sich durch diese Festschrift begeistern, denn wir stehen auf einem guten, tragfähigen Fundament, von dem aus wir die heute notwendigen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien weiterentwickeln können.

Ich wünsche Ihnen allen viel Freude bei der Lektüre!

Ellwangen, im Juni 2010
Ralf Klein-Jung

Bestellung

Die Festschrift ist ein Dank an unsere Freunde! Sie erzählt auf 116 Seiten "Geschichte und Geschichtchen aus drei Jahrhunderten Marienpflege (1719 - 2010) und hat viele Bilder.

Als Freundeskreismitglied können Sie die Festschrift kostenlos bestellen - andere bitten wir um eine Spende für die Druckkosten.

 

 

 

Ilona Mayer
- Freundeskreis -

Telefon
07961 884-103
Telefax
07961 884-222
Dalkinger Str. 2, 73479 Ellwangen
i.mayer(at)marienpflege.de