Kreativwerkstatt

Im Januar 2017 öffnete die Kreativwerkstatt der Marienpflege ihre Türe. Sie ist getragen von der Idee, dass kreatives und freies künstlerisches Gestalten kein Luxusgut für Kinder und Jugendliche in der Jugendhilfe darstellt, sondern eine grundlegende Bedeutung für die Erziehung im Sinne der Stabilisierung der Persönlichkeit hat.

Auf eine altersangemessene und kreative Weise können Kinder- und Jugendliche durch ressourcenfördernde Angebote soziale Kompetenzen entwickeln, lernen sich mit Hilfe kreativer Medien auszudrücken, sich erfahren und lernen, eigene Emotionen zu regulieren. Die Arbeit mit künstlerischen Medien fördert die Kreativität und ermöglicht ein selbsttätiges Erleben, ganz im Sinne des Wunsches nach Gestaltung und Ausdruck.

Im 13. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung wird der Erziehungshilfe nahegelegt, insbesondere mit Blick auf die neuen gesundheitspädagogischen Überlegungen den kreativ-gestalterischen Angeboten einen gewichtigen Platz einzuräumen: „Alle Heranwachsenden brauchen konstruktive und bereichernde Gelegenheiten für ihr persönliches Wachstum durch kreatives Handeln“ (BMFSFJ 2009, S. 47).

Einige Eindrücke aus der Kreativwerkstatt

Eine Idee - viele Helfer*Innen

Unsere pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unglaublich viele, verschiedenste Hobbies und Talente.

In der Kreativwerkstatt können sie bei Interesse diese einbringen und so ihre Leidenschaft und Erfahrung an die Kinder weitergeben. Und haben selbst viel Spaß dabei.

Ihr Ansprechpartner

Berthold Engelke
-
Bereichsleiter -
Telefon 07961 884-124
Telefax 07961 884-222
Dalkinger Str. 2
73479 Ellwangen
b.engelke(at)marienpflege.de